zwei Kandidatinnen aus den Reihen der PAS:Regional-Koda-Wahl 2021

Datum:
17. Mai 2021
Von:
Ute Brandenburg

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,                  

Ihr alle habt in den vergangenen Tagen Post vom Wahlvorstand der Erzdiözese Köln zur Wahl der Regional-Koda 2021 bekommen. Mit diesem Schreiben werdet ihr aufgefordert, aus dem Kreis der Mitarbeitenden Vertreterinnen und Vertreter für eben diese Regional-Koda zu wählen.

Was bedeutet „Regional-Koda NW“?

Koda= Kommission zur Ordnung des diözesanen Arbeitsrechts

NW= Nordrhein-Westfalen

Aus der Präambel der Regional-Koda NW: 

Die katholische Kirche hat gemäß Art. 140 GG, 137 Abs. 3 WRV das verfassungsrechtlich anerkannte Recht, die Arbeitsverhältnisse im kirchlichen Dienst als ihre Angelegenheit selbständig zu ordnen….

Regional-KODA NW

Die fünf nordrhein-westfälischen (Erz-)Diözesen Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderborn haben eine gemeinsame KODA. Sie beschließt das Arbeitsvertragsrecht für die Beschäftigten in den Einrichtungen kirchlicher Rechtsträger.

Die Kommission ist paritätisch besetzt mit je 15 Vertreterinnen und Vertretern der Dienstgeber und der Mitarbeitenden. Letztere werden in einer Urwahl von den ca. 60.000 Wahlberechtigen gewählt – drei je (Erz-)Diözese. Seit Dezember 2016 haben die Gewerkschaften zwei Plätze auf der Mitarbeiterseite.

Weitere Infos unter https://regional-koda-nw.de/

Wir als Berufsverband unterstützen diese Form der Mitarbeiterbeteiligung, denn je mehr Mitsprache der Arbeitnehmer es auch und gerade im arbeitsrechtlichen Bereich gibt, umso eher können unsere Wünsche und Forderungen gehört, verstanden und erfüllt werden.

Nehmt diese Gelegenheit bitte wahr und wählt! In diesem Jahr haben sich für die Erzdiözese Köln gleich zwei Pfarramtssekretärinnen bereiterklärt, für dieses wichtige Gremium zu kandidieren.

Herzliche Grüße!

Für den Vorstand des BVPS Köln e.V.

Ute Brandenburg

Vorsitzende